Trauer und Tod

Gebet

Gott, mein Herz ist leer.
Meine Augen trauern in den Tag.
Meine Seele weint.

Dieser Schmerz hat mich getroffen
und die Sonne scheint nicht mehr.
Alles Licht ist ausgelöscht.

Aus der Not ruf ich zu dir:
Gott, mein Gott,
halte mich und tröste mich.

Auch wenn tief im Herzen
dieses Wissen ist,
dass ich wiedersehe,
alle, die gegangen sind,
trage ich der Trauer Kleid
wie meine zweite Haut.

Ich hoffe, schreie, weine,
bete voller Hoffnung,
dass der Schmerz, mein Gott,
ein bisschen kleiner wird.

Theresia Bongarth
aus: Theresia Bongarth: Abschiedsreigen. Worte von Trauer und Hoffnung. www.verlag-monikafuchs.de

In: Pfarrbriefservice.de

 

Osterkerze (c) Ulrich Lühring