Willkommen in der Pfarrei St. Barbara Breinig
Willkommen in der Pfarrei St. Barbara Breinig
Willkommen in der Pfarrei St. Barbara Breinig
Willkommen in der Pfarrei St. Barbara Breinig
Willkommen in der Pfarrei St. Barbara Breinig

Newsletter "Täglicher Impuls" und Informationen aus unseren Gemeinden

Newsletter - Factum_AGP (c) factum/ AGP (www.pfarrbriefservice.de)

Die notwendigen Maßnahmen in Zeiten der Coronavirus-Pandemie treffen (auch) uns als Pfarrgemeinden. Um als Seelsorgerinnen und Seelsorger nicht "sprachlos" zu bleiben, bieten wir Ihnen diesen (kostenlosen) Newsletter an. Sie erhalten von unserem Seelsorgeteam einen täglichen Impuls und aktuelle Informationen aus unseren Gemeinden.

Bleiben wir, auch wenn wir uns nicht körperlich versammeln können, eine Gemeinschaft - vor allem im Gebet.

Link zur Anmeldung: Newsletter "Täglicher Impuls"

Informationen der GdG Stolberg-Süd in Zeiten der Corona-Pandemie

Stand: 27.03.2020 - 11.00 Uhr

Liebe Christen in in den Gemeinden unserer GdG Stolberg-Süd
liebe Besucher unserer Gottesdienste und Veranstaltungen,

 

19.30 Uhr - Glocken läuten zum Gebet

Auch wenn wir uns körperlich nicht versammeln können - wir gehören zusammen. Bis zum Gründonnerstag werden abends um 19.30 Uhr (dort wo es möglich ist) die Glocken läuten und laden zum Gebet ein. Wir beten für Kranke, Ärzte und Pfleger, für Angestellte im Lebensmittelhandel und alle, die in diesen Tagen mehr leisten müssen als sonst, für Wissenschaftler, die nach Medikatmenten suchen und für alle, die Angst haben oder sich einsam fühlen.

Als äußeres Zeichen laden wir dazu ein, während des Gebetes eine Kerze in das Fenster zu stellen. 
Bitte vergessen Sie aber nicht, die brennende Kerze nach dem Gebet zu löschen. In vielen Gemeinden wurde diese tolle Aktion eingestellt aus Angst vor Regressansprüchen bei Bränden...

Wir veröffentlichen hierzu einen Gebetsvorschlag auf der folgenden Seite. Oder Sie beten einfach mit uns ein Vater unser.

Impulse für diese kurze Gebetszeit erhalten Sie über unseren o.g. Newsletter, der für "Nicht-Abonnenten" auch auf unserer Seite Aktuelles veröffentlicht wird.

========================================================================================================

Einladung zum "Hausgottesdienst" am Sonntag um 11.00 Uhr

Diese Zeit, in der wir aufgefordert sind, möglichst zu Hause zu bleiben, kann auch eine Zeit sein, die kleinste Gemeinschaft von Kirche, nämlich unsere Familie als "Hauskirche" neu zu entdecken. Wir werden jeweils zum Wochenende (und auch zu den Feiertagen Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag" einen "Hausgottesdienst" veröffentlichen, den Sie mit Ihrer Familie (oder auch alleine) beten und feiern können. Sie haben so die Möglichkeit, sich auch zu Hause dem Gottesdienst in der Pfarrkirche anzuschließen. Wir laden dazu ein, am Sonntag um 11.00 Uhr (wenn in vielen unserer Kirchen normalerweise die Sonntagsgottesdienste gefeiert werden) mit uns zu beten. Dazu läuten um 10.45 Uhr die Glocken.

Link zu unserer Seite "Hausgottesdienst" am Sonntag

Darüber hinaus bieten die Fernseh- und Radiogottesdienste die Möglichkeit, im Gebet miteinander verbunden zu bleiben.

Link zu einer Übersicht der Fernseh- und Radiogottesdienste (Erzbistum Köln)

 

========================================================================================================

Sorge um unsere älteren Mitbürger und um Alleinstehende

Es ist wunderbar, dass immer mehr Hilfsangebote entstehen. Daher haben wir uns dafür entschieden, nicht noch zusätzliche Hilfsplattformen anzubieten.

Zu den Fragen Wie kann ich helfen?  und Wo kann ich Hilfe bekommen?  klicken Sie bitte auf unsere Seite Sorge um Ältere und Alleinstehende.

========================================================================================================

Absage aller Gottesdienste und aller sonstige Veranstaltugnen

Das Thema "Coronavirus" beschäftigt uns alle. Unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel und unser Ministerpräsident Armin Laschet haben uns alle zu einer besonderen Solidarität und Vorsicht im Interesse der (gegen diese heimtückische Krankheit) Schwachen aufgerufen.

Unsere Politiker bitten im Interesse des Gemeinwohls, alle nicht unbedingt notwendigen sozialen Kontakte in diesen Wochen zu unterlassen.

Was bedeutet das für unsere GdG, für unsere Gottesdienste und für unser Gemeindeleben.

  • Der Bischof von Aachen hat ab dem 17.03.2020 alle öffentlichen Gottesdienste im ganzen Bistum bis einschließlich 19.04.2020 untersagt. Das betrifft ausdrücklich auch alle Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen, sowie geplante Taufen, Trauungen und Erstkommunionfeiern. Wann und in welcher Form diese Gottesdienste nachgeholt werden können, steht zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch nicht fest.

  • Das Bistum hat alle Gemeinden dringend gebeten, auch alle in den Wochen nach dem 19.04 geplanten Erstkommunionfeiern abzusagen und in den Herbst zu verschieben. Die Familien der Erstkommunionkinder haben dazu bereits entsprechende Informationen von uns erhalten.

  • Wann und in welcher Form nach dem 19.04.2020 geplante Gottesdienste wieder möglich sein werden, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.  Wir werden Sie (auch an dieser Stelle) sofort informieren, wenn hier Entscheidungen getroffen worden sind.

  • Beerdigungen sind (entsprechend den Verordnungen der Stadt Stolberg) nur noch mit einer maximalen Personenzahl von 10 Personen möglich.

  • Unsere Pfarrbüros sind zu den Öffnungszeiten besetzt und sind telefonisch oder per Internet erreichbar. Von persönlichen Besuchen bitten wir aber abzusehen.

  • Alle Pfarrheime bleiben für alle Veranstaltungen geschlossen.

  • Alle Treffen mit mehr als 5 Personen sind im gesamten Bistum verboten.

  • Wir versuchen, um in dieser Zeit als Seelsorger nicht "sprachlos" zu werden, auf dieser Seite in Kürze weitere Informationen und Angebote  (z.B. Hausgottesdienst, Informationen zu Fernseh- und Radiogottesdiensten) zu veröffentlichen.

Eine "Sonntagspflicht" besteht aufgrund der deutlichen Empfehlungen der Behörden selbstverständlich  in dieser Zeit nicht.

 

=========================================================================================================

Wir hoffen, dass diese für uns alle beunruhigende und schlimme Zeit bald überwunden ist. Wir hoffen und beten, dass unsere Wissenschaftler bald helfende Medikamente und wirksame Impfungen gegen die heimtückische Krankheit finden.

Wir bleiben im Gebet verbunden. Gott segne Sie - bleiben Sie gesund.

Mit weiterhin frohen Grüßen,

Ihre Seelsorgerinnen und Seelsorger
Pfarrer Ulrich Lühring - Norbert Bolz - Jürgen Urth
Gemeindereferentinnen Sabine Jansen und Christiane Hartung